Historie des Senats
2020
1927

Gründung der Gesellschaft als Kölsche Grenadeere blau grün e.V.

1928

Zusätzlich zu den „aktiven“ Mitgliedern, bestehend aus Elferrat und Tanzcorps, Gründung des Senates.

1934

50 „aktive“ und 100 Senatsmitglieder.

1948

Umwandlung des „militärischen“ Namens Kölsche Grenadeere in Kölsche Grielächer.

1968

Aufgabe des Tanzcorps, bestehend aus „aktiven“ Mitgliedern und Mariechen. Dem Vorstand gehörten weiterhin „aktive“ Mitglieder an; alle anderen Mitglieder waren Senatoren, also praktisch eine reine Senatsgesellschaft.

1989

Erneute Aufspaltung; Vorstand, Elferrat und Mitglieder werden als „aktive“ Mitglieder der Gesellschaft, „dauerhaft fördernde“ Mitglieder als Senatoren geführt.

1990

Einführung der jährlichen „Tour mit Damen“ des Senates.

2007

Das jährliche Gänseessen wird in einem festlichen Rahmen neu ausgerichtet. Mit humoristischer „Eignungsprüfung“ der Senatoren in spe.

2009

Einführung der „Sommertour des Senates“ zu attraktiven Regionen und Städten zum 1. Wochenende im September.

2019

85 „aktive“ Mitglieder und 25 Senatoren.

Liebe Freunde und Freundinnen, liebe Grielächer,
leider müssen wir coronabedingt alle geplanten Karnevalsveranstaltungen für 2022 absagen!

 

Ticketpreise für bereits gekaufte Karten werden von uns selbstverständlich zurückerstattet.

 


Fragen hierzu beantwortet Jürgen Meinersmann vom Kartenverkauf unter Ruf 0170 / 23 22 249
oder per E-Mail unter kartenverkauf@koelschegrielaecher.de